Energierechner – Ein neues Energieverständnis

Energie ist ein Thema. Diskutiert wird das Für und Wider von alternativen Energien, ebenso wie die tendenziell steigenden Energiepreise.

Die jährlichen Energiepreiserhöhungen geben Anlaß, mit einem Energierechner zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln.

Seit 1998 können Verbraucher wählen, mit welchem Versorger sie Verträge abschließen möchten. Die Deregulierung oder Liberalisierung der Energiemärkte hat Verbrauchern zu großer Marktmacht verholfen und den Wettbewerbsdruck unter den Energieanbietern verstärkt.

 

Wechselbereitschaft steigt langsam

Seitdem konkurriert eine unübersehbare Anzahl von Energielieferanten um die Gunst des Kunden, und fast täglich kommen neue hinzu.

Zunächst schien es so, als würden die Verbraucher nur sehr zögerlich von ihrer neuen Marktmacht Gebrauch machen. Die Bereitschaft zu einem günstigeren Energieanbieter zu wechseln, war nicht sehr ausgeprägt.
Das hat sich unterdessen grundlegend geändert. Verbraucher sind zunehmend bereit, die Chancen der Deregulierung zu nutzen, mit einem Energiekostenrechner den Energieanbieter zu wechseln und Kosten zu sparen. Allerdings bezahlen (Stand Ende 2010) immer noch 45 % der Energiekunden die teuren Grundlasttarife.

Die Skepsis fast der Hälfte der Energiekunden hängt vielleicht mit der Unübersichtlichkeit der Energiemärkte zusammen. In Deutschland gibt es fast 1000 Energieanbieter, die ihre Kunden mit tausenden Tarifen für Gas und Strom verwirren.

 

Energierechner: Kostenlos und unbürokratisch

Verbraucher müssen aber nicht fürchten, sich im Tarifdschungel zu verirren. Online Vergleichportale stellen kostenlos und unverbindlich Energierechner zur Verfügung, mit denen man in wenigen Minuten den günstigsten Energieanbieter in der Region herausfindet und häufig gleich online wechseln kann.

Welche bekannten Energiepreisvergleiche für Strom und Gas es gibt und welche Qualitätsanforderungen sie erfüllen, Informationen darüber sind auf dieser Website zusammengestellt.

Die Website enthält unter anderem außerdem Tipps zur Nutzung eines Energie Preisvergleichs, und wie Verbraucher einfach den Energieanbieter wechseln können.

Es gibt nicht nur Energierechner, mit denen der günstigste Energielieferant ermittelt werden kann. Einige Energierechner unterstützen die Verbraucher auch bei der Ermittlung des Energieverbrauchs und der Energiekosten.

Mit solch einem Energievergleich kann man für einzelne Geräte einfach den Energieverbrauch berechnen und dann die jeweiligen Kosten schätzen. Energiekosten Rechner sind besonders hilfreich, wenn es um die Schätzung auch der zukünftigen Heizkosten geht.

 

Energie sparen

Nicht nur der Wechsel zum günstigsten Anbieter mit einem kostenlosen Tarifrechner für Energie entlastet die Haushaltskasse. Energiekosten senken durch Energiesparen ist ebenfalls ein wichtiges Thema, aus Kostengründen ebenso wie aus Gründen des Umweltschutzes.

Die Website liefert eine Reihe von Energiespartipps. Erörtert wird, wie Investitionsmaßnahmen Energiekosten sparen können, und wie man durch einfache Maßnahmen den Energieverbrauch senken kann.

Energiesparen im Haushalt ist vor allem in der Küche und beim Waschen ein Thema. Einige Tipps helfen, den Energieverbrauch im Haushalt einzuschränken.

 

Erneuerbare Energie

Erneuerbare Energie, genauer Energie aus erneuerbaren Quellen wie Wind, Sonne, Wasser, Erde oder Biomasse, werden zunehmend akzeptiert.

Den Vorrang für umweltfreundliche Energie regelt eine Reihe von Gesetzen. Entscheidender Vorteil sauberer Energie ist die geringe Beeinträchtigung der Umwelt.

Ein Nachteil, der gegenwärtig noch besteht, ist der gegenüber herkömmlicher Energie relativ hohe Preis. Dennoch ist die Akzeptanz für alternative Energien hoch.

Gute Energie Tarifvergleiche ermöglichen die Beschränkung auf Öko-Strom oder Bio-Gas. Der Energierechner findet auf diese Weise Tarife für umweltfreundliche Energie, die günstiger sind, als die Preise für herkömmlichen Strom vom Grundversorger.

 

YouTube Preview Image